INFOPATIENTEN_IMG_01

Info Patienten / Angehörige

Die Sozialstation Lohne ist eine Einrichtung des sozialen und medizinischen Versorgungszentrum Lohne. Unserer christlichen Tradition entsprechend helfen wir jedem Menschen, ohne Unterschied von Nationalität, Konfession oder Weltanschauung.

Zeit für Ihre Bedürfnisse nehmen sich unsere Mitarbeiter der Sozialstation Lohne. Mit Sorgfalt, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein gehen wir auf Ihre individuellen Pflege und Betreuungssituationen ein. Wir haben uns den caritativen Dienst am Menschen zur Aufgabe gemacht. Unser qualifiziertes Fachpersonal, das heißt examinierte Krankenschwestern, Altenpflegerinnen, Dorfhelferinnen und Haushaltshilfen sind für Sie durch kontinuierliche Weiterbildung auf den neuesten Stand medizinisch-therapeutischer, pflegerischer und rehabilitativer Entwicklungen.

Unsere Leistungen

Die Sozialstation Lohne bietet Ihnen in Ihrer Umgebung ambulante Alten-, Kranken- und Familienpflege an. Die Leistung umfasst die Betreuung der zu pflegenden Person in der Gesamtheit der Bedürfnisse. Im Rahmen der Pflege- und Krankenversicherung gewährleisten wir eine qualitativ hochwertige Pflege, die eine Hilfe zur Selbsthilfe impliziert. Die Sozialstation Lohne arbeitet kooperativ mit den betreuenden Haus- und Fachärzten, den Stationen und Abteilungen des St. Franziskus-Hospitals und den Wohnbereichen der Kurzzeit- und Langzeitpflege des St. Elisabeth-Hauses zusammen. Eine enge Zusammenarbeit besteht ebenballs mit der Tagespflege im St. Elisabeth-Haus. Hinzu kommt eine jahrzehntelange Erfahrung in der ambulanten Kranken- und Altenpflege.

Wer kommt für die Kosten auf?

Die durch die Sozialstation angebotenen Hilfeleistungen verursachen natürlich Kosten. In vielen Fällen übernimmt die zuständige Krankenkasse bzw. die Pflegekasse einen bestimmten Kostensatz. Unsere Leiterin Frau Maria Semmler ist gerne bereit, im Einzelfall genau Auskunft zu geben über die Kostenübernahme bei einer evtl. erforderlichen Pflege.

Auf dieser Grundlage dient die Sozialstation dem Zweck, durch ambulante pflegerische Hilfeleistung dem pflegebedürftigen Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Sie ist auf die Unterstützung von Personen ausgerichtet, die infolge ihres körperlichen oder seelischen Zustandes oder ihres Alters in spezifische Weise auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sind. Die Erbringung von Leistungen der Sozialstation wird nicht von der Zugehörigkeit zu einem religiösen Bekenntnis abhängig gemacht.